Auf Urteilen basierende Indikatoren

Urteile, die im Ranking als Indikatoren ausgewiesen werden, werden im Rahmen der Studierendenbefragung, der Befragung der Master-Studierenden oder der Befragung von Professorinnen und Professoren ermittelt. (>>Indikatoren basierend auf Fakten)

Studierende beurteilen u.a. die Attraktivität der Austauschprogramme, Unterstützung und Beratung bei der Vorbereitung des Aufenthaltes, die finanzielle Unterstützung (Stipendien, Erlass von Studiengebühren) sowie die Anrechenbarkeit von im Ausland erbrachten Studienleistungen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden bewerten die Studiensituation insgesamt an ihrem Fachbereich. Bei diesem Indikator handelt es sich um eine einzelne Frage, nicht um einen Index aus verschiedenen Einzelfragen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden bewerteten u.a. die Besprechung von Hausarbeiten und das Klima zwischen Studierenden und Lehrenden; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden beurteilen die Betreuung im Unterricht mit Patientenuntersuchung.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden beurteilen die Vorbereitung und Organisation der Exkursionen, die Verfügbarkeit von Exkursionsplätzen und die fachliche Betreuung durch den Exkursionsleiter. Die Studierenden der Biologie bewerten außerdem die ausreichende Zahl von Geländepraktika und die Finanzierbarkeit der Exkursionen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten u.a. die Klarheit der Lernziele für die Famulatur, die Möglichkeit, eine Vielzahl von verschiedenen Patienten zu behandeln sowie Anleitung und Feedback durch das Klinikpersonal; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende der Physik, Chemie und Biologie bewerteten u.a. die Anleitung zum Experimentieren.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten u.a. inhaltliche Breite, internationale Ausrichtung und interdisziplinäre bezüge innerhalb des Lehrangebots; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerten die Wiederholungsmöglichkeiten für Prüfungen, die zeitliche Verteilung der Prüfungstermine sowie Leistungsrückmeldungen während des Semesters.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Der Index beinhaltet die Urteile der Lehramtsstudierenden zur Vermittlung der Fachdidaktik sowie zur Vor- und Nachbereitung der schulpraktischen Studien.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten u.a. die Zugangsmöglichkeiten zu Lehrveranstaltungen und die Abstimmung des Lehrangebots.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden beurteilen den Übergang vom vorherigen Studium zum Masterstudium. Im Fokus stehen dabei "Anerkennung von Scheinen / Leistungen" und "aufeinander aufbauende Lehrveranstaltungen".
Datenherkunft
Befragung der Masterstudierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Jura-Studierende bewerten die universitätsseitig angebotenen Repetitorien sowie Examensklausurenkurse.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerten die Hilfe bei der Vernetzung, Mentor(inn)ensysteme, Informationen zu organisatorischen Frages ihres Studiengangs und Qualität, Zugänglichkeit und Vollständigkeit von Materialien für Lehrveranstaltungen und Prüfungen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Für das Fach Biologie bewerten die Studierenden das Bewusstsein persönlicher Verantwortung als Biowissenschaftler, Kommunikation (evtl. englisch) über biowissenschaftliche Inhalte mit Fachkolleg(inn)en sowie die Fähigkeit zur Teamarbeit. Für das Fach Chemie bewerten die Studierenden die Fähigkeit zum eigenständigen Lernen, Befähigung zur Kommunikation (ggf. fremdsprachlich) über Inhalte der Chemie mit Fachkolleg(inn)en, Bewusstsein gesellschaftlicher Verantwortung und Kenntnis der berufsethischen Grundsätze der Chemie, Fähigkeit zur Teamarbeit sowie die Fähigkeit zur Anleitung anderer (z.B. als Tutor, Mentor o.ä.). Für einen Platz in der Spitzengruppe darf die Bewertung keines der zugrundelegten Kriterien in der Schlussgruppe liegen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt
Für das Fach Biologie beurteilen die Studierenden biologierelevante mathematische und naturwissenschaftliche Grundkenntnisse, Kenntnisse und Fertigkeiten in den biowissenschaftlichen Fächern, Beobachtung und Beschreibung biowissenschaftlicher Phänomene sowie die experimentelle Arbeit im Labor oder im Freiland. Für das Fach Chemie beurteilen die Studierenden chemierelevante mathematische und naturwissenschaftliche Grundkenntnisse, Kenntnisse in den chemischen Kernfächern: Anorganische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie sowie Kenntnisse in einem oder mehreren weiteren chemischen Spezialgebieten (z.B. Biochemie, technische Chemie, analytische Chemie). Für einen Platz in der Spitzengruppe darf die Bewertung keines der zugrundelegten Kriterien in der Schlussgruppe liegen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt
Für das Fach Biologie beurteilen die Studierenden die Vermittlung der Fähigkeiten zur eigenständigen Recherche nach wissenschaftlicher Originalliteratur, deren Verständnis und kritische Interpretation, die Fähigkeit zur selbständigen Lösung wissenschaftlicher/anwendungsorientierter Problemstellungen und Ergebnisdarstellung, Kenntnisse von Sicherheitsbelangen und rechtlicher Grundlagen sowie die Erarbeitung, Interpretation und Bewertung wissenschaftlicher und technischer Daten. Für das Fach Chemie beurteilen die Studierenden die Befähigung zu praktischem chemischen Arbeiten und selbständigem sicheren Umgang mit Chemikalien, Kenntnisse von Sicherheits- und Umweltbelangen und rechtlicher Grundlagen, Beobachtung und Beschreibung chemischer Phänomene, Erarbeitung, Interpretation, Bewertung und fundierte Beurteilung wissenschaftlicher und technischer Daten sowie die Fähigkeit zur selbständigen Lösung wissenschaftlicher/anwendungsorientierter Problemstellungen und Ergebnisdarstellung. Für einen Platz in der Spitzengruppe darf die Bewertung keines der zugrundelegten Kriterien in der Schlussgruppe liegen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt
Studierende bewerten die Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen im dualen Studium, u.a. Organisation, Abstimmung von Lernzielen und Inhalten, Einbringen von Erfahrungen aus Praxisphasen in das Studium.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden der Human-/Zahnmedizin beurteilen die Verzahnung vorklinischer und klinischer Ausbildung sowie den Praxisbezug des vorklinischen Studiums.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerten die Einführung in Methoden des wissenschaftlich/künstlerischens Arbeitensm die Vermittlung von interessantem und überraschendem Wissen über Architektur, die Anregung zur eigenen kritischen Reflexion über Architektur, die Bezugnahme auf innovative Entwicklungen und Theorien in der Architektur und die Schulung von wissenschaftlichem/künstlerischem Denken allgemein.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Wissenschaftsbezug des Studiums bewertet von Studierenden auf einer sechstufigen Skala von "sehr gut" bis "sehr schlecht". Dazu gehören u.a. Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens, Anregung zur eigenen kritischen Reflexion, Bezugnahme auf zentrale und innovative Forschungsergebnisse sowie die Schulung von wissenschaftlichem Denken allgemein.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden bewerten u.a. die Verfügbarkeit bzw. den Zustand und die technische Ausstattung der studentischen Arbeitsplätze.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden der Ingenieurwissenschaften bewerten die technische Ausstattung von Laboren sowie die angemessene Teilnehmer(innen)zahl bei dort abhaltenen Lehrveranstaltungen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierenden der Zahnmedizin bewerteten die Verfügbarkeit und den Zustand von Behandlungsstühlen sowie deren technische Ausstattung; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten u.a. die Verfügbarkeit der benötigten Literatur, die Aktualität des Bestandes, den Zugang zu elektronischen Zeitschriften und Büchern sowie die Benutzer(innen)beratung; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten u.a. Hardware- und Softwareausstattung der PC-Arbeitsplätze, Wartung und Pflege der Computer, Öffnungszeiten und Verfügbarkeit, für Informatik und Wirtschaftsinformatik u.a. Laptop-Arbeitsplätze, WLAN-Abdeckung und Online-Speicherplatz; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten Hörsäle und Seminarräume u.a. hinsichtlich ihres Zustandes und ihrer technischen Ausstattung.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierenden der Zahnmedizin bewerteten die Verfügbarkeit und den Zustand von Simulationsplätze/Phantomköpfe sowie deren technische Ausstattung; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden beurteilen Zustand, technische Ausstattung, der Zahl der Plätze im Verhältnis zur Zahl der NutzerInnen und der Einbindung der Skills Labs in theoretische Lehreinheiten in der Humanmedizin
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden beurteilen Vielfalt und Erreichbarkeit der Sportstätten sowie für Sporthalle, Sportplatz und Schwimmbad den Zustand sowie die Größe im Verhältnis zur Zahl der Nutzer(innen).
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende der Wirtschaftspsychologie bewerten Testothek, Experimentallabor sowie Statistik- und Befragungssoftware an ihrem Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Jura-Studierende bewerten die Verfügbarkeit und technische Ausstattung von Selbstlernplätzen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Seit 2008 werden für die Bildung des Indikators die deutschen Universitätsprofessoren gebeten, fünf Universitäten in Deutschland zu nennen, die sie für führend in der Forschung in ihrem Fach halten. Für jede Universität wird ausgewiesen, wie hoch der Anteil der Professoren war, der sie genannt hat. Bezugsgröße für die Berechnung ist die Zahl der Professoren, die die Frage beantwortet haben. Selbst- und Doppelnennungen werden nicht gewertet. Im Fach Politikwissenschaft wurde neben der Anzahl der Nennungen auch die Zahl der Professor(inn)en des Faches am Standort berücksichtigt. Hier wird der Quotient aus erhaltenen Nennungen und erwarteten Nennungen angegeben.
Datenherkunft
Befragung der HochschullehrerInnen
Art des Indikators
Gerankt; in die Spitzengruppe werden Hochschulen eingestuft, die von mehr als 25% aller Professoren genannt werden (Politikwissenschaft: Quotient aus erhaltenen und erwarteten Nennungen > 1). Die restlichen Hochschulen werden der Mittelgruppe zugeordnet.
Die Studierenden bewerteten die Angebote ihrer Hochschule zur Förderung des Berufsfeld- und Arbeitsmarktbezugs des Studiums. Hierzu zählen u.a. Informationsveranstaltungen zu Berufsfeldern und zum Arbeitsmarkt sowie die Hilfe beim Übergang in den Beruf.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten u.a. die Betreuung während der Praxisphase, deren Organisation, die Vor- und Nachbereitung der Praxisphase, die Verzahnung mit den Theoriephasen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle