Indikatoren im Baustein Studium und Lehre

Studienanfänger interessieren sich auch für die Meinung von bereits Studierenden über ihren Fachbereich. Deshalb wurden nicht nur Fakten erhoben, sondern auch Studierende gebeten, Ihre Urteile, zum Beispiel über die Qualität des Lehrangebots und die Betreuungssituation abzugeben.

Anteil Besuche externer Repetitorien
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe, um welche Art Studiengang es sich handelt (z.B. grundständiger Präsenzstudiengang oder Aufbaustudiengang)
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Verteilung der Ausbildungsanteile im Fach Pflege/Pflegewissenschaft auf Hochschule, berufsbildende Schule, Praxiseinrichtung/Praktikum und Selbstlernanteil
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Besonderheiten des Studiengangs hinsichtlich außercurricularer Angebote
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe, ob und welche außercurricularen Veranstaltungen seitens der Fachschaft organisiert werden
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angaben zur Ausgestaltung unterschiedlicher am Fachbereich angebotener Übungsmöglichkeiten im Fach Medizin (z.B. Puppen, Medi-KIT).
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Mehrdimensionaler Ratingindikator, der das Ausmaß der Verzahnung im Dualen Studium anhand unterschiedlicher Dimensionen misst. Mehr Informationen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Ratingverfahren
Dimension "Betreuung" des mehrdimensionalen Ratingindikators Ausmaß der Verzahnung
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Teildimension des Ratingindikators "Ausmaß der Verzahnung"
Dimension "Institutionelle Verzahnung" des mehrdimensionalen Ratingindikators Ausmaß der Verzahnung
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Ratingverfahren
Dimension "Studieninhalte" des mehrdimensionalen Ratingindikators Ausmaß der Verzahnung
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Teildimension des Ratingindikators
Anzahl der Credits, die am Lernort Praxispartner erworben werden
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Teil des Ratingindikators "Ausmaß der Verzahnung"
Anzahl der Credits, die für Laborpraktika vergeben werden. Der Indikator gibt an, wie hoch der im Studium vorgesehene Anteil von laborpraktischen Veranstaltungen ist.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Indikator gibt Auskunft darüber, welche Ansprechpartner an der Hochschule und beim Praxispartner zur Verfügung stehen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Teil des Ratingindikators "Ausmaß der Verzahnung"
Indikator gibt Auskunft darüber von wem (Hochschule und/oder Praxisprtner) das Auswahlverfahren zum Studienprogramm durchgeführt wird
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Indikator gibt Auskunft darüber, wie die Betreuung an den unterschiedlichen Lernorten im Dualen Studium stattfindet
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Indikator gibt Auskunft über die am Studienprogramm beteiligten Branchen und Ausbildungsorte
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Anteil der Absolventen dualer Studiengänge, die innerhalb der ersten drei Monate nach Abschluuss ihres Studiums in einem Arbeitsverhätnis stehen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Indikator gibt Auskunft darüber, wie die Studieninhalte an der Hochschule mit denen beim Praxispartner verzahnt werden
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Ratingverfahren
Indikator gibt Auskunft darüber, ob die Lehrveranstaltungen nur für Dual-Studierende angeboten werden oder auch andere, Nicht-Dual-Studierende
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Indikator gibt Auskunft darüber, ob eine gemeinsame Studienoutcomekontrolle zwischen der Hochschule und dem Praxispartner stattfindet
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Ratingverfahren
Anteil der Studierenden, die während der Theoriephase des Studiums und Anteil der Studierenden, die während der Praxisphase des Studiums ins Ausland gehen in Prozent
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Indikator gibt Auskunft über die Vergütung im Dualen Studium zum Studienbeginn
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe zu den Vertragsmodalitäten (Dauer, fortlaufende Bezahlung, Existenz von Standards) im dualen Studium
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Mehrdimensionaler Faktenindikator der sich aus insgesamt drei Dimensionen zusammen: (1) Spezifische Angebote zur Examensvorbereitung, (2) Training der konkreten Prüfungsleistung, sowie (3) zusätzliche Angebote. Die für die Bewertung herangezogenen Fakten werden auf Fakultätsebene ermittelt. Da es sich um ein Rating-Verfahren handelt erfolgt die Gruppenzuordnung anhand festgelegter Punktwerte. Die Zuordnung zur Spitzengruppe erfolgt mit mindestens 8 Punkten; mit mindestens 3 Punkten wird die Mittelgruppe erreicht; in die Schlussgruppe gelangt eine Fakultät, wenn weniger als 3 Punkte erreicht wurden.
Mehr Informationen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Gerankt, Rating-Indikator
Spezifische Angebote zur Unterstützung der Examensvorbereitung (Angebot von Repetitorien/Examinatorien und deren Angebotsintervall, Angebot von Kleingruppenarbeit und deren Angeborsintervall)
Mehr Informationen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Gerankt, Rating-Indikator: Teilbewertungsaspekt
Training der konkreten Prüfungsleistung (Simulation der mündlichen Prüfung und deren Angebotsintervall, Examensklausuren und deren Angebotsintervall)
Mehr Informationen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Gerankt, Rating-Indikator: Teilbewertungsaspekt
Zusätzliche Angebote zur Unterstützung der Examensvorbereitung (darunter: Mentorenprogramme, Individuelle Klausurensprechstunden/Klausurenklinik/Einzelangebote zur Klausurbesprechung, Beratungsangebote, Gruppenangebote zur Klausurbesprechung, Spezielle Räume für Examenskandidaten, Sonstige)
Mehr Informationen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Gerankt, Rating-Indikator: Teilbewertungsaspekt
Ergänzende Angabe im Fach Maschinenbau/Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen, welcher Fachrichtung (Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Mechatronik) der Studiengang explizit zuzuordnen ist
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Mögliche Schwerpunkte im Masterstudiengang sowie ggf. Anzahl der maximal erreichbaren Credits je Schwerpunkt
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angaben zum Umfang der Beteiligung der Studierenden an der Studierendenbefragung
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Deskriptiv
Umfang der Geländeexkursionen im Studium gemessen in Pflicht- und Wahlpflichcredits
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Der Indikator "Unterstützung am Studienanfang" erfasst verschiedene Unterstützungsmaßnahmen für Studierende in der Studieneingangsphase. Er setzt sich aus den vier Bewertungsaspekten „Kompetenzangleichung/Kompetenzaufbau“, „Orientierung“, „Flexibilisierung“ und „Begleitung/Beratung“ zusammen. Für die einzelnen Aspekte wurden Kriterien entwickelt, die mit unterschiedlichen Punkten bewertet und zu einem Gesamtwert zusammengefasst werden. Die Gruppenzuordnung erfolgt anhand festgelegter Punktwerte für die einzelnen Aspekte.
Mehr Informationen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Gerankt: Rating-Indikator
Anzahl der Pflichtcredits im Studiengang, die aus fachfremden Disziplinen stammen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Auflistung der Schulstufen und Abschlusstypen für das Lehramt im entsprechenden Fach
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Verteilung der zu erwerbenen Credits auf einzelne Teilfächer bzw. Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule; im Fach Chemie ist die Zahl der Lehrveranstaltungen im dritten Studienjahr in den Profilbereichen und in Klammern Zahl der in diesen Veranstaltungen erwerbbaren Credits angegeben
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Liste aller Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase aus den Bereichen Orientierung, Kompetenzangleichung/Kompetenzaufbau, Flexibilisierung und Begleitung/Beratung, die am Fachbereich bzw. an der Hochschule angeboten werden.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Gibt im Fach Pschologie an, ob mit dem Studium die Zulassungsvoraussetzungen zur Psychotherapieausbildung erworben werden können und welche der angeboten Studiengänge und Vertiefungen zur Zulassung führen
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Veranstaltungen, Projekte und Materialien zum Studieneinstieg, die am Fachbereich bzw. an der Hochschule angeboten werden und die der Information und Orientierung von Studienanfängern dienen.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Veranstaltungen, Projekte und Materialien zum Studieneinstieg, die am Fachbereich bzw. an der Hochschule angeboten werden und die der Information und Orientierung von Studieninteressierten dienen.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Veranstaltungen und Projekte (Messen, Unternehmertage) von Unternehmen, die der Information und Orientierung von Studieninteressierten und Studienanfängern dienen.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Beschreibung des Profils des Fachbereichs
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Beschreibung des Profils des Studiengangs anhand unterschiedlicher, vorgegebener Kategorien (Mehrfachnennungen sind möglich)
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe, wie die Prüfungen im Bachelorstudium überwiegend organisiert sind: Wann und wie oft sie stattfinden und ob Wiederholungsprüfungen in den normalen Prüfungsturnus fallen oder es Extratermine gibt
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe, wie die Prüfungen im Masterstudium überwiegend organisiert sind: Wann und wie oft sie stattfinden und ob Wiederholungsprüfungen in den normalen Prüfungsturnus fallen oder es Extratermine gibt
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe des Fachbereichsbereichs, ob das „Qualitätssiegel für psychologische Bachelorstudiengänge an deutschsprachigen Hochschulen“ der Deutschen Gesellschaft für Psychologie für Bachelorstudiengänge vergeben wurde. Das Qualitätssiegel wird an solche psychologischen Studiengänge vergeben, die in Bezug auf Struktur und Inhalt den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie folgen und in Bezug auf ihre Wissenschaftlichkeit und Forschungsorientierung gewisse Mindeststandards einhalten. Das Siegel wird jeweils für einen Zeitraum von fünf Jahren verliehen, danach muss es von der Hochschule neu beantragt werden.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe, ob Schlüsselkompetenzen als eigenes Modul angeboten werden, wie viele Credits in Pflicht-/Wahlpflichtmodulen hierfür mindestens bzw. maximal erworben werden oder ob die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen in andere Module integriert ist.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Besondere Weiter-/Fortbildungsangebote des Fachbereichs, z.B. begleitendes Sportlizenzen oder Zertifikate
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe, ob und wenn ja in welcher Höhe im Fach Architektur Studienqualitätsmittel für Exkursionen verausgabt wurden.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Gibt den Umfang der Laborpraktika im Studium, gemessen in Semesterwochenstunden (SWS) wieder
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Das Lehrprofil des Studiengangs wird anhand der Mindestzahl und der maximal möglichen Creditzahl in Pflicht- / Wahlpflichtmodulen in verschiedenen Lehrbereichen beschrieben.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Der Indikator gibt an, ob und in welchem Umfang, Zeitraum und Tätigkeitsbereich ein Vorpraktikum erbracht werden muss.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Link zu weiteren Informationen zur Studieneingangsphase auf der Webseite der Hochschule
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Auflistung von Studiengängen, die zusätzlich zu den im Ranking untersuchten Studiengang am Fachbereich angeboten werden
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe, ob der Studiengang (zum Zeitpunkt der Erhebung) zulassungsbeschränkt oder zulassungsfrei ist. Darüber hinaus wird die Anzahl der vorhandenen Studienplätze angegeben.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Gibt die Zulassungsvoraussetzungen für diesen Studiengang an.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angaben des Fachbereiches zu besonderen Studienelementen, z.B. Projektstudium im Studiengang
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angaben des Fachbereichs, welche besonderen Maßnahmen zur Betreuung von Erstsemestern durchgeführt werden.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angabe der Besonderheiten des jeweiligen Studiengangs.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angaben des Fachbereichs, welche besonderen Maßnahmen für die Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter (Studierender) durchgeführt werden.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angaben des Fachbereichs, welche besonderen Maßnahmen für die Förderung der Diversität der Studierenen und des Personals durchgeführt werden.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angaben des Fachbereichs zu Besonderheiten hinsichtlich der Lehre in den am Fachbereich angebotenen Studiengängen.
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Sonstige Besonderheiten des Fachbereichs
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Angaben der Fachbereiche zu besonderen Maßnahmen zur Vermittlung von Fertigkeiten in der zahnmedizinischen Diagnostik
Datenherkunft
Fachbereichsbefragung
Art des Indikators
Deskriptiv
Die Studierenden bewerten die Studiensituation insgesamt an ihrem Fachbereich. Bei diesem Indikator handelt es sich um eine einzelne Frage, nicht um einen Index aus verschiedenen Einzelfragen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden bewerteten u.a. die Besprechung von Hausarbeiten und das Klima zwischen Studierenden und Lehrenden; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden beurteilen die Betreuung im Unterricht mit Patientenuntersuchung.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden beurteilen die Vorbereitung und Organisation der Exkursionen, die Verfügbarkeit von Exkursionsplätzen und die fachliche Betreuung durch den Exkursionsleiter. Die Studierenden der Biologie bewerten außerdem die ausreichende Zahl von Geländepraktika und die Finanzierbarkeit der Exkursionen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten u.a. die Klarheit der Lernziele für die Famulatur, die Möglichkeit, eine Vielzahl von verschiedenen Patienten zu behandeln sowie Anleitung und Feedback durch das Klinikpersonal; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende der Physik, Chemie und Biologie bewerteten u.a. die Anleitung zum Experimentieren.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten u.a. inhaltliche Breite, internationale Ausrichtung und interdisziplinäre bezüge innerhalb des Lehrangebots; Index aus mehreren Einzelurteilen, Bewertung auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (sehr schlecht). Dargestellt wird der Mittelwert der Urteile für den jeweiligen Fachbereich.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerten die Wiederholungsmöglichkeiten für Prüfungen, die zeitliche Verteilung der Prüfungstermine sowie Leistungsrückmeldungen während des Semesters.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Der Index beinhaltet die Urteile der Lehramtsstudierenden zur Vermittlung der Fachdidaktik sowie zur Vor- und Nachbereitung der schulpraktischen Studien.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerteten u.a. die Zugangsmöglichkeiten zu Lehrveranstaltungen und die Abstimmung des Lehrangebots.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden beurteilen den Übergang vom vorherigen Studium zum Masterstudium. Im Fokus stehen dabei "Anerkennung von Scheinen / Leistungen" und "aufeinander aufbauende Lehrveranstaltungen".
Datenherkunft
Befragung der Masterstudierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Jura-Studierende bewerten die universitätsseitig angebotenen Repetitorien sowie Examensklausurenkurse.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerten die Hilfe bei der Vernetzung, Mentor(inn)ensysteme, Informationen zu organisatorischen Frages ihres Studiengangs und Qualität, Zugänglichkeit und Vollständigkeit von Materialien für Lehrveranstaltungen und Prüfungen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Für das Fach Biologie bewerten die Studierenden das Bewusstsein persönlicher Verantwortung als Biowissenschaftler, Kommunikation (evtl. englisch) über biowissenschaftliche Inhalte mit Fachkolleg(inn)en sowie die Fähigkeit zur Teamarbeit. Für das Fach Chemie bewerten die Studierenden die Fähigkeit zum eigenständigen Lernen, Befähigung zur Kommunikation (ggf. fremdsprachlich) über Inhalte der Chemie mit Fachkolleg(inn)en, Bewusstsein gesellschaftlicher Verantwortung und Kenntnis der berufsethischen Grundsätze der Chemie, Fähigkeit zur Teamarbeit sowie die Fähigkeit zur Anleitung anderer (z.B. als Tutor, Mentor o.ä.). Für einen Platz in der Spitzengruppe darf die Bewertung keines der zugrundelegten Kriterien in der Schlussgruppe liegen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt
Für das Fach Biologie beurteilen die Studierenden biologierelevante mathematische und naturwissenschaftliche Grundkenntnisse, Kenntnisse und Fertigkeiten in den biowissenschaftlichen Fächern, Beobachtung und Beschreibung biowissenschaftlicher Phänomene sowie die experimentelle Arbeit im Labor oder im Freiland. Für das Fach Chemie beurteilen die Studierenden chemierelevante mathematische und naturwissenschaftliche Grundkenntnisse, Kenntnisse in den chemischen Kernfächern: Anorganische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie sowie Kenntnisse in einem oder mehreren weiteren chemischen Spezialgebieten (z.B. Biochemie, technische Chemie, analytische Chemie). Für einen Platz in der Spitzengruppe darf die Bewertung keines der zugrundelegten Kriterien in der Schlussgruppe liegen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt
Für das Fach Biologie beurteilen die Studierenden die Vermittlung der Fähigkeiten zur eigenständigen Recherche nach wissenschaftlicher Originalliteratur, deren Verständnis und kritische Interpretation, die Fähigkeit zur selbständigen Lösung wissenschaftlicher/anwendungsorientierter Problemstellungen und Ergebnisdarstellung, Kenntnisse von Sicherheitsbelangen und rechtlicher Grundlagen sowie die Erarbeitung, Interpretation und Bewertung wissenschaftlicher und technischer Daten. Für das Fach Chemie beurteilen die Studierenden die Befähigung zu praktischem chemischen Arbeiten und selbständigem sicheren Umgang mit Chemikalien, Kenntnisse von Sicherheits- und Umweltbelangen und rechtlicher Grundlagen, Beobachtung und Beschreibung chemischer Phänomene, Erarbeitung, Interpretation, Bewertung und fundierte Beurteilung wissenschaftlicher und technischer Daten sowie die Fähigkeit zur selbständigen Lösung wissenschaftlicher/anwendungsorientierter Problemstellungen und Ergebnisdarstellung. Für einen Platz in der Spitzengruppe darf die Bewertung keines der zugrundelegten Kriterien in der Schlussgruppe liegen.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt
Studierende bewerten die Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen im dualen Studium, u.a. Organisation, Abstimmung von Lernzielen und Inhalten, Einbringen von Erfahrungen aus Praxisphasen in das Studium.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Die Studierenden der Human-/Zahnmedizin beurteilen die Verzahnung vorklinischer und klinischer Ausbildung sowie den Praxisbezug des vorklinischen Studiums.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Studierende bewerten die Einführung in Methoden des wissenschaftlich/künstlerischens Arbeitensm die Vermittlung von interessantem und überraschendem Wissen über Architektur, die Anregung zur eigenen kritischen Reflexion über Architektur, die Bezugnahme auf innovative Entwicklungen und Theorien in der Architektur und die Schulung von wissenschaftlichem/künstlerischem Denken allgemein.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle
Wissenschaftsbezug des Studiums bewertet von Studierenden auf einer sechstufigen Skala von "sehr gut" bis "sehr schlecht". Dazu gehören u.a. Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens, Anregung zur eigenen kritischen Reflexion, Bezugnahme auf zentrale und innovative Forschungsergebnisse sowie die Schulung von wissenschaftlichem Denken allgemein.
Datenherkunft
Befragung der Studierenden
Art des Indikators
Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle